Privilegierte Adler Apotheke  -   Wandsbeker Marktstraße 73, 22041 Hamburg  -   Tel. 040 68 94 20-0  -   Fax 040 68 94 20-119  -   mail@adler-apotheke-hh.de

öffnungszeiten

Schlemmen ohne Reue – Ernährung in der Weihnachtszeit

Gesundheitstipp im Dezember von Frau Kupfernagel

Der Gesundheitstipp von Frau Kupfernagel, unserer Fachapothekerin für Ernährungsberatung:

"Weihnachtsmarkt, deftige Festtagsmenüs, Adventskalender: In der Weihnachtszeit lauert die Versuchung hinter jedem Türchen. Über den Winter futtern wir uns meist überflüssige Pfunde an. Das ist kein Drama und entwicklungsphysiologisch sogar erklärbar: An den kürzer werdenden Wintertagen stellt sich der Organismus auf eine knapper werdende Nahrungszufuhr ein. Zusätzliches Fett wird in den Fettzellen gespeichert, um besser gegen winterliche Kälte gewappnet zu sein. Wer also im Winter auf keinen Fall zunehmen möchte, sollte beim Schlemmen nicht zu oft über die Stränge schlagen und sich zusätzlich mehr bewegen.

Wenn der Magen rebelliert

Nach allzu üppigen Mahlzeiten, wie beispielsweise einem Grünkohlessen am Abend, können Magendrücken und Übelkeit, Völlegefühl aber auch krampfartige Beschwerden im Oberbauch auftreten. Eine klassische Nebenerscheinung ist auch, dass die Betroffenen nicht einschlafen können. Kein Wunder! An erholsamen Schlaf ist mit einem rumorenden Magen natürlich nicht zu denken.

Bei Völlegefühl empfehle ich: 

  • Den Bauch leicht mit der flachen Hand im Uhrzeigersinn massieren. Und zwar kreisförmig um den Bauchnabel herum.
  • Auch feuchte Wärme (z.B. als Wickel) bessert Krämpfe und Verspannungen im Bauchraum.
  • Eine Wärmflasche oder ein aufgeheiztes Kirschkernkissen (bekommen Sie bei uns) auf den Bauch legen – um für Entkrampfung zu sorgen. Eventuell kann auch ein heißes Bad eine sehr angenehme Wirkung haben.
  • Wenn nichts hilft: Bei uns bekommen Sie auch an den Feiertagen bis 24 Uhr hilfreiche Medikamente, die Ihrem Feiertags-gestressten Verdauungsapparat gut tun.

Meine Tipps für Feiertage ohne Nebenwirkungen:

  • Falls möglich, trinken Sie vor den Mahlzeiten einen Tee (z.B. Kamille, Pfefferminz, Fenchel, Wermut oder Melisse). Ein warmer Tee entspannt die Verdauungsorgane und wirkt entkrampfend. Wermuttee hat durch die enthaltenen Bitterstoffe eine Verdauungsenzym-lockende Wirkung – ein natürlicher Appetizer! 
  • Essen Sie langsam und kauen Sie Speisen sorgfältig durch. So verhindern Sie Blähungen, die durch unverarbeitete Speisereste entstehen können.  
  • Achten Sie darauf, Mahlzeiten täglich möglichst zur gleichen Zeit einzunehmen. Unser Verdauungsapparat arbeitet in eigenem Rhythmus. Wird dieser ständig aus dem Takt gebracht, kann die Verdauung nicht ungestört ablaufen.
  • Gehen Sie sparsam mit Alkohol um. Zuviel Alkohol verbraucht wertvolles Magnesium in Ihrem Körper und legt die natürliche Magen- und Darmbewegung (Peristaltik) lahm. So bleibt das gehaltvolle Essen wie ein Stein in Ihrem Bauch liegen und verursacht ein unangenehmes Gefühl."

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Ernährung? Möchten Sie Ihre Ernährung umstellen oder dauerhaft abnehmen? Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie gern. Sprechen Sie uns an!


Das könnte Sie auch interessieren

neuere Beiträge
ältere Beiträge

Frau Kupfernagel
Leitung Offizin
Fachapothekerin für Allgemeinpharmazie, Gesundheits- und Ernährungsberatung
Tel. 040 68 94 20-0