Privilegierte Adler Apotheke  -   Wandsbeker Marktstraße 73, 22041 Hamburg  -   Tel. 040 68 94 20-0  -   Fax 040 68 94 20-119  -   mail@adler-apotheke-hh.de

öffnungszeiten

Schlüsselblume

Arzneipflanze des Monats

Bereits seit dem frühen Mittelalter wird die Schlüsselblume als Arzneipflanze genutzt. Damals wurde sie zur Wundbehandlung, als Herztonikum oder gegen Gicht eingesetzt. Heute wird die Echte Schlüsselblume vor allem zur Schleimlösung bei Bronchitis und festsitzendem Husten angewendet.

Vorkommen
Die Echte Schlüsselblume kommt ursprünglich aus Ost- und Zentralasien. In Europa ist die Pflanze weit verbreitet. Da die Echte Schlüsselblume nach der Deutschen Bundesartenschutzverordnung geschützt ist, kommen die Arzneibestände aus Anbauländern wie Rumänien oder Bulgarien.

Name
Der botanische Name der Echten Schlüsselblume, „Primula veris“, leitet sich aus dem Lateinischen ab: „Primula“ ist die Verkleinerungsform von „prima“ (die Erste) und „veris“ stammt von „ver“ (der Frühling) ab. Die wörtliche Übersetzung des Namens bedeutet also „Frühlingserstling“ und bezieht sich auf die frühe Blütezeit von März bis April.

Inhaltsstoffe
Die Wurzeln enthalten bis zu 10% Saponine (Primulasäure) sowie Phenolglykoside (Primulaverin und Primverin). Diese sind unter anderem für den typischen Geruch während des Trocknungsvorgangs verantwortlich. Die Blüten weisen neben Flavonoiden, Rutin und Carotinoiden einen geringeren Gehalt an Saponinen (bis zu 2%) auf.

Anwendung
Arzneilich werden heute sowohl die Blüten als auch der Wurzelstock mit den Wurzeln genutzt. Die Blüten werden im April, die Wurzeln im Spätherbst geerntet, da der Wirkstoffgehalt und auch das Gewicht der Wurzeln erst zu diesem Zeitpunkt am höchsten sind.
Aufgrund ihres Saponingehaltes werden Blüten und Wurzeln der Echten Schlüsselblume zur Schleimlösung und als auswurfförderndes Mittel bei Bronchitis und festsitzendem Husten angewendet. In der Homöopathie findet Primula veris in verschiedenen Potenzen Anwendung gegen Kopfschmerzen und Hautausschläge.

Fertigarzneimittel
Die Blüten und Wurzeln der Schlüsselblume sind häufiger Bestandteil in Teemischungen und als Extrakte und Tinkturen in Kombinationspräparaten gegen Husten- und Bronchialerkrankungen enthalten.

Zum Beispiel in:

  • Heumann Bronchialtee Solubifix T®
  • Bronchicum® Elixier
  • Sinuforton® Saft und Sinuforton® Kapseln
  • Bronchipret® TP Filmtabletten

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern zu geeigneten Produkten.

Mehr Informationen zu weiteren Arzneipflanzen


Das könnte Sie auch interessieren

neuere Beiträge
ältere Beiträge

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!