Privilegierte Adler Apotheke  -   Wandsbeker Marktstraße 73, 22041 Hamburg  -   Tel. 040 68 94 20-0  -   Fax 040 68 94 20-119  -   mail@adler-apotheke-hh.de

 

 

* Wir leiten Sie weiter zu unserer Partner-Seite Medi365.de. Dort können Sie Ihr Produkt bestellen und es sich in die Apotheke oder nach Hause liefern lassen.
öffnungszeiten
* Wir leiten Sie weiter zu unserer Partner-Seite Medi365.de. Dort können Sie Ihr Produkt bestellen und es sich in die Apotheke oder nach Hause liefern lassen.

Was bei Venenleiden wirklich hilft!

Krampfadern, Besenreiser und Thrombosen

Am 18. und 20. April 2018 laden wir Sie herzlich ein zu unseren Venen-Aktionstagen: Nehmen Sie das zum Anlass, Ihre Venenfunktion überprüfen zu lassen! Fast jeder Zweite leidet heute unter Venenproblemen – häufig, ohne es zu wissen.
Typische Beschwerden sind schwere Beine, Schwellungen und Spannungsgefühle. Nehmen Sie diese Warnsignale ernst – sonst können schmerzhafte Krampfadern oder gar offene Beine die Folge sein.

Die Beinvenen leisten harte Arbeit: Gegen die Schwerkraft transportieren sie das Blut aufwärts zum Herzen. Die Bewegung der Beinmuskulatur unterstützt sie dabei. Allerdings ist diese nicht immer voll einsatzfähig; langes Stehen oder Sitzen sowie das Tragen hoher Absätze beeinträchtigen die Arbeit der Muskelpumpe. Die Folge: Das Blut staut sich in den Venen, die Beine werden schwer und schwellen an.

Woran erkennen Sie eine Venenschwäche?

  • Nach längerem Stehen und am Abend sind Ihre Beine schwer und müde.
  • Rund um den Fußknöchel schwillt Ihre Haut abends spür- und sichtbar an.
  • Sie haben ein Gefühl der Spannung, Druck oder Hitze an den Füßen/Knöcheln.
  • Besenreiser breiten sich über Ihren Ober- und/oder Unterschenkel immer weiter aus.

Was ist eine Venenerkrankung?

  • Die Venenwände verlieren an Spannkraft.
  • Die Venenklappen schließen in Krampfader nicht mehr richtig.
  • Das Blut staut sich auf und dehnt die Venen.
  • Wasser wird aus den Venen in das umliegende Gewebe gepresst.
  • Es entstehen Schwellungen. 

Das tut den Venen gut:

  • viel Bewegung und flaches Schuhwerk
  • Venengymnastik regt die Durchblutung an
  • im Liegen die Beine hoch lagern
  • Stütz- oder Kompressionsstrümpfe unterstützen die Venen
  • Regelmäßige „sanfte“ Sportarten wie Schwimmen ,Tanzen oder Radfahren
  • tägliches Tragen von Kompressionsstrümpfen entlastet die Venen
  • pflanzliche Venenpräparate stabilisieren zusätzlich die Venenwände

Wann sollten Sie Kompressions- oder Stützstrümpfe tragen?

  • bei schweren und müden Beinen, Schwellungsgefühlen und Schmerzen in den Beinen
  • in der Schwangerschaft
  • als vorbeugende Maßnahme bei Berufen mit vorwiegend stehender oder sitzender Tätigkeit
  • zur Vorbeugung einer tiefen Beinvenenthrombose

Auf Reisen sind die Beine besonders belastet:

  • Beine bleiben im Auto oder Flugzeug oft stundenlang bewegungslos in einer abgewinkelten Position
  • Blut „versackt“ in den Beinen und wird nicht mehr ständig zum Herzen zurückgepumpt

Die Folgen:

  • müde, schwere Beine
  • Bein-Schwellungen
  • Schmerzen, Kribbeln, Ziehen
  • Blutstau (Thrombose)

Sie haben Fragen oder benötigen Kompressions- oder Stützstrümpfe? Kommen Sie gern auf uns zu, wir beraten Sie gern!

Ihre Kompressionsstrümpfe werden individuell für Sie angemessen.

Gern führen wir auch eine Venenfunktionsmessung für Sie durch (Kosten: 5,50 Euro).

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Das könnte Sie auch interessieren

neuere Beiträge
ältere Beiträge

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!